Neuerscheinung

im Volk Verlag München


Gustav Landauer. Ein Kämpfer für Freiheit und Menschlichkeit
Volk Verlag München, April 2020
ISBN 978-3-86222-346-6

"Meine lieben Bayern haben's gut gemacht", schreibt Gustav Landauer, als er im November 1918 von der Ausrufung des Freistaats Bayern erfährt. Ohne Zögern folgt er dem Ruf seines Freundes Kurt Eisner nach München und wird zu einer der intellektuellen Leitfiguren der Revolution und Rätezeit.

Das Leben des Kulturphilosophen, Schriftstellers und Publizisten endete mit der brutalen Ermordung durch konterrevolutionäre Soldaten. Es dauerte kaum länger als das deutsche Kaiserreich bestand, gegen dessen soziale Missstände er schon als Student angekämpft hatte. Seine Tagebücher und unzählige Briefe sind nun die Quelle für ein sehr persönliches Porträt: Es spannt den Bogen von Landauers Jugend und Engagement in der Berliner Arbeiterbewegung bis hin zu seiner schicksalhaften Rolle in der Münchner Räterepublik, erzählt von Heirat und Vaterschaft, von Not, Verfolgung und Inhaftierung, vom Kampf des unbeugsamen Pazifisten gegen den Ersten Weltkrieg, aber auch vom privaten Glück eines Freigeists, der seiner Zeit weit voraus war.

Stimmen zum Buch:

Eine Biografie „in der Landauers Profil durchaus schärfer hervortritt, als es bisher der Fall war.“
Hans Kratzer, Süddeutsche Zeitung, 6.4.2020
https://www.sueddeutsche.de/bayern/gustav-landauer-revolution-1918-biografie-1.4868677

 „... eignet sich hervorragend als Einstieg und auch Kenner*innen werden darin unbekannte Seiten entdecken.“
Leonhard F. Seidl, Neues Deutschland, 6.4.2020
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1135205.der-werdende-mensch.html

"Der Text zeichnet sich durch eine beachtliche Fülle an Quellen bei gleichzeitig guter Lesbarkeit aus. Obwohl das Buch als Einführung für ein breites Publikum geeignet ist, kann es auch zur wissenschaftlichen Arbeit verwendet werden ..."
Jan Rolletschek, Der Rabe Ralf, Juni/Juli 2020
https://www.grueneliga-berlin.de/publikationen/der-rabe-ralf/aktuelle-ausgabe/rezensionen-juni-juli/

"Die Lektüre ist angenehm: Gute Gliederung in passenden Lesehäppchen; klare, überschaubare Sätze werden zum Lesevergnügen, ohne dass wissenschaftliche Präzision auf der Strecke bliebe."
Leserbewertung auf Amazon.de

"Ein Buch das man nicht ablegen kann, weil man immer weiterlesen will, und das im Bücherschrank auf ein Wieder-Lesen wartet. Sehr gelungen!"
Leserbewertung auf Lesejury


Weitere Veröffentlichungen im Volk Verlag:



Rita Steininger
München literarisch
Von der Altstadt in die Welt der Schwabinger Bohème

Volk Verlag, Reihe "München Minis", 2013



Elvira Bittner / Rita Steininger
Jüdisches München
Auf den Spuren jüdischen Lebens in München bis 1938
Vo
lk Verlag, Reihe "München Minis", 2015